Unser Lesetipp mit Umdenkpotential

Februar 25, 2018 Keine Kommentare

Mein Mann und ich sind begeisterte Leseratten und dementsprechend stöbern wir regelmäßig die Buchhandlungen durch.
Mein Blick blieb bei Robert Wringhams „Ich bin raus“ stehen. Zuerst konnte ich mich nicht wirklich entscheiden, nahm es dann jedoch mit.
Abend lies mich meine Neugierde nicht los, ich begann zu lesen und binnen zwei Tagen hatte ich es verschlungen. Der Untertitel lautet: „Wege aus der Arbeit, dem Konsum und der Verzweiflung“. Georg und ich führen ein zufriedenes Leben, interessieren uns aber auch für neue Ideen, Umweltschutz und sprechen oft über verschiedene Lebensmodelle.
Robert Wringham bevorzugt ein Leben mit weniger Arbeit, weniger Konsum und

Read More

Der Valentinstag & unsere Ehe

Februar 25, 2018 Keine Kommentare

Der Valentinstag ist vorbei und meine Frau und ich sind ein wenig in Erinnerungen versunken. Ich habe ihr natürlich einen Strauß Blumen geschenkt und sie lächelte.
Ich weiß gar nicht mehr, wie wir auf das Thema gekommen sind, jedoch ist uns aufgefallen, dass wir in unseren jüngeren Zeiten den Valentinstag ignoriert haben. Warum eigentlich? Irgendwann war er plötzlich da. Wir fragten uns, ob dieser Tag ein ähnliches Phänomen sei wie Halloween? Also ein amerikanischer Brauch (obwohl Halloween ja ursprünglich aus Irland stammt), der zu uns hinüber geschwappt ist? Wir konnten uns jedenfalls nicht daran erinnern, dass dieser Tag der Liebenden …

Read More

Ausmisten mal anders

Februar 25, 2018 Keine Kommentare

Nachdem mein Mann und ich endlich einige gemeinsame freie Tage in Aussicht hatten, haben wir uns eine unliebsame Aufgabe ausgesucht: Den Keller ausmisten. Fast jeder kennt das Problem der „Aufschieberitis“. Es wird immer wieder auf morgen, übermorgen, nächste Woche, nächsten Monat, nächstes Jahr, bis irgendwann mal eben verschoben. Wir waren nun aber richtig genervt von unserem vollgestopften Keller und ehrlich gesagt auch ein wenig überfordert.

Angefangen bei Möbeln, endete das Chaos in Erinnerungsstücken. Wir haben es mit vielen Dingen so gehalten: Wenn wir nicht wussten wohin damit, kam es einfach in eine Kiste und wurde dann im Keller deponiert. Mittlerweile …

Read More

Mein Fauxpas mit den römischen Göttern

Februar 25, 2018 Keine Kommentare

In der siebten Klasse im Gymnasium gab man mir die Möglichkeit sich für eine Sprache zu entscheiden.
Ich hatte die Wahl zwischen Französisch und Latein. Weil ich in meiner Jugend lernte, dass der italienische Akzent als sehr maskulin und sexy empfunden wird und der Französische hingegen als weiblich und weich, entschied ich mich natürlich für Latein.

So einfach mir auch die Entscheidung gemacht wurde, so schwer war das später mit dem Sprachunterricht. Auch fand mein türkischer Freund, der erst mit 16 Jahren nach Deutschland gekommen war und sich zu Anfang sehr mit der deutschen Grammatik herum schlagen musste, in mir …

Read More

Ein neuer Mann im Leben meiner Frau

Februar 25, 2018 Keine Kommentare

Als ich mit Christine zusammen kam, war für mich das Schönste der Welt die ungeteilte Aufmerksamkeit, die ich von ihr bekam.
Als wir zusammen zogen, hörte ich praktisch auf über mein eigenes Leben und den Alltag groß nach zu denken, denn das übernahm sie von nun an für mich. Das ist wie mit den Taschenrechnern in der Schule, zuerst lernt man mühsam das einmal eins und ab der Oberstufe bekommt man in Mathe dann einen Taschenrechner, und damit beginnt man das einmal eins genau so wieder zu verlernen wie man es einst lernen musste.
So war das auch mit Christine …

Read More